Fotoprojekt "Rückzugsorte"

Die Fotografien von Fotograf Felix Krammer zeigen Menschen an ihren persönlichen Rückzugsorten, die sie immer wieder aufsuchen, um sich dort eine kleine, aber wertvolle Auszeit
vom Alltag zu gönnen. Ob Zuhause, in der Natur oder in einem Werkraum, ob in stiller Versenkung oder laut auf der Bühne eines Heavy Metall Konzerts – als stiller Beobachter fängt Felix Krammer die Atmosphäre des jeweiligen Ortes ein und läßt das zum Zeitpunkt der Aufnahme vorherrschende Gefühl durch seine Bilder wirken.

Die Fotografien verdeutlichen, wie wichtig diese Rückzugsorte in unserer schnelllebigen Gesellschaft sind und sollen die Betrachter*innen animieren, sich selbst Raum und Zeit für ein eigenes Refugium zu nehmen.

Unter den bekannten portraitierten Persönlichkeiten sind u. a.
Ilse Aigner, Landtagspräsidentin
Viper Queen, Heavy Metal Rockband
Willy Michl, Isarindian
Susanne Breit-Keßler, Regionalbischöfin i. R
Roger Diederen, Direktor der Münchner Kunsthalle
Saskia Diez, Schmuckdesignerin
Stefan Scheider, Moderator
Dietmar Müller-Elmau, Hotelier
Katharina von Werz, Künstlerin
Marco Bruckner, Holzbildhauer
Rainer M. Schießler, Pfarrer

Aktuelle Ausstellung:

vom 01.05. – 30.06.2024 in der
Kirche St. Maximilian, Auenstr. 1, München
Öffnungszeiten: 08:00 bis 18:00 Uhr

Finissage: Sonntag, 30.06. 2024 um 16:30 Uhr.
Der legendäre Isarindianer Willy Michl, der ebenfalls am Projekt teilgenommen hat, sielt hier live seine Lieder!